Walther & Co. Kanonenbaukästen:

46KM und 47KM


46KM enthielt 101 Teile und erschien ab 1934.
K stand für Kanonen, M für den Knirpsmotor. Es war ein Kasten Nr.46 mit weiteren Spezialteilen für den Bau von Geschützen, Tanks etc. Im Vorlageheft waren "Schnittmusterbögen" für unterschiedliche Pappverkleidungen - zum Durchpausen auf Karton - vorhanden.

Kanonenbaukasten 46KM
46KM Erweiterung zum Bau des Geschützzuges auf dem Deckelbild.
Mit diesem Teilen wurde der Inhalt eines 46KM zum 47KM.
Die beiden Figuren im Bild sind aus Holz (Linde?) geschnitzt und danach lackiert, Sitzhöhe ca. 38 mm (!).

Erweiterung 46KM
47KM enthielt 160 Teile und erschien ab etwa 1937; der Grund für die Ausgabe dieses Kastens war wohl, dass die Käufer lieber die erweiterte Ausgabe (mit  zusätzlichen Teilen zum Bau des auf dem Deckelbild abgebildeten Geschützzuges) wünschten, anstatt den 46KM - und weitere Einzelteile aus verschiedenen Quellen -  erwerben zu müssen.
Kanonenbaukasten 47km