<>TRIX-Metallbaukästen ab 1931
Trotz des einfachen Materials schlugen die Kästen ein...
Die 50 Pfg-Packungen:

TRIX I

TRIX IA

TRIX IB

TRIX IC

TRIX Batteriemotor
(noch aus Messing, s.Bild)

(alle Ausgaben links im Bild sind original um 1935; das Gewinde war noch zöllig!)

Etwas später schienen dann weitere Kästen:

TRIX ID
(mit Winkelprofilen)

TRIX Elektro 11 (und Elektro 12 - selten!)

TRIX Reifen

TRIX Motosand
(einfacher Antrieb durch fließenden Sand, über Sieb, Trichter und Schütten "gesteuert")

(alle Ausgaben rechts im Bild: Inhalt original, 4 Kartons sind zurzeit Nachbildungen)

Obwohl das Material mangels Oberflächenbearbeitung nicht bestach, und es nur eine vergleichsweise geringe "Tiefe" (d.h. unterschiedliche Bauteil-Formen / Vielfalt) hatte, wurde es ein Verkaufserfolg; wer aber z.B. den Löffelbagger bauen wollte (997 Teile !), mußte eine erhebliche Anzahl (23 !) unterschiedlicher Packungen erwerben ! Und dann war es dann doch nicht mehr so "billig", wie die Werbung versprach.

Die anderen großen Firmen mussten reagieren:

Walther & Co.: Knirps-Serie (s.dort), Electric 1/2 (s.dort)

MÄRKLIN:Kästen 00 ff., ELEX


Alte TRIX Packungen